Synthese und Eigenschaften von substituierten Bis(cyclopentadienyl)calcium‐Verbindungen; Kristallstruktur von monomerem Bis[1,3‐bis(trimethylsilyl)‐cyclopentadienyl](tetrahydrofuran)calcium

Peter Jutzi, Wilhelm Leffers, Gerhard Müller, Brigitte Huber

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

30 Scopus citations

Abstract

Die Umsetzung von substituierten Cyclopentadienen mit Calciumamid und THF in flüssigem Ammoniak als Lösungsmittel liefert die kristallinen, luftempfindlichen THF‐Addukte (Me5C5)2Ca · 2THF (1), [1,3‐(Me3C)2C5H3]2Ca · THF (2), [(Me3Si)C5H4]2Ca · THF (4) und [1,3‐(Me3Si)2C5H3]2Ca · THF (5). Aus 1,2‐Dimethoxyethan‐Lösungen der Komplexe 1, 4, 5 erhält man die DME‐Komplexe 6, 7, 8. Der Komplex 1 wird durch Erhitzen im Vakuum in (Me5C5)2Ca · THF (9) übergeführt. Die Kristallstrukturuntersuchung von 5 zeigt das Vorliegen monomerer, gewinkelter Metallocene. Das Molekül THF ist Metall‐koordiniert.

Original languageGerman
Pages (from-to)879-884
Number of pages6
JournalChemische Berichte
Volume122
Issue number5
DOIs
StatePublished - 1989
Externally publishedYes

Cite this