Gold‐Komplexe von Diphosphinomethanen, II. Synthese und Kristallstruktur achtgliedriger Ringverbindungen von Gold(I) mit Au–Au‐Wechselwirkung

Hubert Schmidbaur, Anette Wohlleben, Ulrich Schubert, Albin Frank, Gottfried Huttner

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

139 Scopus citations

Abstract

Aus Bis[(chloroaurio)diphenylphosphino]methan (1) entsteht mit weiterem Bis(diphenylphosphino)methan eine metallocyclische Verbindung 2, die in polaren Lösungsmitteln nur wenig dissoziiert ist und in ein Tetraphenylborat 3 umgewandelt werden kann. — Die Röntgenstrukturanalyse zeigt, daß die beiden Goldatome des centrosymmetrischen achtgliedrigen Ringsystems angenähert trigonal planar von zwei Phosphoratomen und einem Chloratom umgeben sind. Gleichzeitig bilden die beiden Metalle eine auffallend kurze Au–Au‐Achse (296 pm), die auf den P2AuCl‐Ebenen senkrecht steht. Sie läßt auf eine transannulare Metall‐Metall‐Wechselwirkung schließen.

Original languageGerman
Pages (from-to)2751-2757
Number of pages7
JournalChemische Berichte
Volume110
Issue number8
DOIs
StatePublished - Aug 1977
Externally publishedYes

Cite this