Die Reaktionen von Phosphor‐yliden mit Silacyclobutanen, II. Ringöffnung mit nachfolgender Recyclisierung

Hubert Schmidbaur, Walter Wolf

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

12 Scopus citations

Abstract

Die Reaktion von Silacyclobutan (1) mit Trialkylalkylidenphosphoranen führt nach Ringspaltung durch Recyclisierung unter Wasserstoff‐Eliminierung zu den Silyl‐yliden des Typs 2a–c. Die unerwartete Konstitution dieser Produkte ist durch Annahme einer Pentaalkylphosphoran‐Zwischenstufe deutbar. Mit dem sperrigen Triisopropylmethylenphosphoran wird dagegen ein Silacyclobutyl‐ylid (4) erhalten. 1‐Methylsilacyclobutan (5) reagiert analog 1 zu den methylierten Homologen 2e–g. 1,1‐Difluorsilacyclobutan (6) wird von den Yliden bei Ansätzen im Molverhältnis 1:2 unter Ringöffnung und nachfolgender Recyclisierung durch HF‐Abspaltung in ringförmige Fluorsilyl‐ylide 2h–j umgewandelt.

Original languageGerman
Pages (from-to)2842-2850
Number of pages9
JournalChemische Berichte
Volume108
Issue number9
DOIs
StatePublished - Sep 1975
Externally publishedYes

Cite this