Cyclische Kupfer‐ und Silber‐Komplexe eines Arsen‐ylids

Hubert Schmidbaur, Wolfgang Richter

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

20 Scopus citations

Abstract

Durch die Reaktion von Trimethylarsonium‐methylid mit Kupfer(I)‐chlorid und (Trimethylarsin)silber(I)‐chlorid im Molverhältnis 2:1 wurden unter Umylidierung und Abspaltung von Tetramethylarsonium‐chlorid die neuen Heterocyclen des dimeren Kupfer(I)‐ bzw. Silber(I)‐[dimethylarsonium‐bis(methylids)] erhalten (1 und 2). Diese Verbindungen enthalten die ungewöhnlich stabilen AsCH2Cu‐ und AsCH2‐Ag‐Struktureinheiten, die u.a. durch 107,109Ag‐C‐1 H‐Kopplungen direkt nachweisbar sind.

Original languageGerman
Pages (from-to)2656-2659
Number of pages4
JournalChemische Berichte
Volume108
Issue number8
DOIs
StatePublished - Aug 1975
Externally publishedYes

Cite this