Zur Struktur einiger Hydroxy-piperidon(2)-Derivate

Horst Kessler, Hans Möhrle

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikelBegutachtung

5 Zitate (Scopus)

Abstract

Die bislang angenommene Struktur 1 b für das Produkt der Hg(II)-ÄDTA-Dehydrierung des Benzilsäureesters von 3-Hydroxy-N-methylpiperidin wird durch dessen NMR-Spektren widerlegt und dafür die Konstitution 1 a bewiesen. In einer Reihe analog dargestellter Verbindungen wurde der δ-Valerolactam-Charakter bestätigt und gleichzeitig die magnetische Nichtäquivalenz (MNE) geminaler Protonen untersucht. Die Aufspaltungen und die Unterschiede in den Kopplungskonstanten in Abhängigkeit von den Substituenten zeigen, daß hier eine Deutung der MNE ausschließlich durch sterische Effekte oder durch Wasserstoff brücken allein nicht zulässig ist.

OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)301-306
Seitenumfang6
FachzeitschriftZeitschrift fur Naturforschung - Section B Journal of Chemical Sciences
Jahrgang24
Ausgabenummer3
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 März 1969
Extern publiziertJa

Dieses zitieren