Organogold‐Chemie, XII. Komplexe von Gold(I)‐ und Gold(III)‐halogeniden mit Thioäthern

Kailash C. Dash, Hubert Schmidbaur

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikelBegutachtung

68 Zitate (Scopus)

Abstract

Einige ein‐ und zweikernige Komplexe von AuCl und AuCl3 mit mono‐ und difunktionellen Thioäthern wurden hergestellt. Gold(I)‐Zentren addieren nur jeweils einen Thiöatherliganden, tauschen diesen aber in Lösung sehr rasch gegen überschüssigen Liganden aus. Dies gilt auch für potentielle Chelatliganden. Für die Gold(III)‐Komplexe wird eine ionische Struktur vorgeschlagen. Die Verbindungen sind für therapeutische Zwecke von Interesse.

OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)1221-1225
Seitenumfang5
FachzeitschriftChemische Berichte
Jahrgang106
Ausgabenummer4
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - Apr. 1973
Extern publiziertJa

Dieses zitieren