Nachweis innermolekularer Beweglichkeit durch NMR‐Spektroskopie, XVII. Lineare Hammett‐Korrelation von Aktivierungsbarrieren der Rotation um CC‐Dopple‐und‐Einfachbindungen und CN‐Einfachbindungen in Ketenaminalen

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikelBegutachtung

52 Zitate (Scopus)

Abstract

Substituierte 1.1‐Bis‐dimethylamino‐2‐aryl‐2‐cyan‐äthylene wurden durch aminkatalysierte Umsetzung von aktiviertem Tetramethylharnstoff mit Benzylcyaniden synthetisiert und aus deren temperaturabhängigen NMR‐Spektren die freien Aktivierungsentbaplien der Rotation um die CC‐Doppelbindung, um die C–Aryl‐Bindung und um die beiden CN‐Einfach‐bindungen bestimmt. Es ergaben sich lineare Hammett‐Korrelation bei den p‐substituierten Verbindungen. Der sterische Einfluß o‐ständiger Substituenten und der Lösungsmitteleinfluß auf die Rotationsbarrieren wurde studiert.

OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)973-985
Seitenumfang13
FachzeitschriftChemische Berichte
Jahrgang103
Ausgabenummer3
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1970
Extern publiziertJa

Dieses zitieren